Es werden 1–16 von 30 Ergebnissen angezeigt

Ringraumdichtung GliederkettePressio-Elements IL410

Ringraumdichtung – Gliederkette

Überall dort, wo Ringräume zuverlässig abgedichtet werden sollen, kann eine Gliederkettendichtung als Ringraumdichtung eingesetzt werden. Die radiale Ausdehnung der Gummiteile gewährleistet einen dauerhaften, druckdichten, wasserdichten und gasdichten und somit sicheren Verschluss des Ringraumes.

Die modulare Bauweise der Link-Seal oder der Pressio-Elements und die verschiedenen Größen erlauben den flexiblen Einsatz bei unterschiedlichen Kombinationen von Mediumrohr und Mauerhülse bzw. Kernbohrung.

  • Ringraumdichtung in Gliederkettenbauweise
  • einsetzbar als Mauerdurchführung, Tankeinbettung und Mantelrohrabdichtung usw.
  • erhältlich in verschiedenen Materialien: EPDM, NBR, Silikon
  • KTW / W270 zertifiziert, für den direkten Kontakt mit Trinkwasser
  • Schraubenwerkstoff: verzinkt oder V4A
  • 2 mögliche Druckstufen:
    – LS = bis 5 bar;
    – S-LS = bis 2 bar
FestLosflansch

Fest/Losflansch

Bauten mit Dichtungsbahnen
Für Bauten mit Dichtungsbahnen wird nach DIN 18195 T9 Dichtungen oder Mauerhülsen mit Fest-Losflanschen benötigt. Hierbei wird nach nicht drückendem und drückendem Wasser unterschieden. Für jeden Anwendungsfall gibt es das geeignete Produkt: Dichtung mit Fest-Losflansch, Mauerhülse mit Fest-Losflansch oder eine Vorbaumauerhülse mit Fest-Losflansch. Als Standardqualität werden diese Produkte in Stahl verzinkt geliefert können auf Kundenwunsch in Edelstahl V2A oder V4A gefertigt werden.

Für nachträgliche Montage bei Bauten ohne Dichtungsbahnen
Mauerwerksdurchführungen mit exzentrischer Lage, falsch dimensionierte Kernbohrungen/Mauerhülsen oder bei denen sich die Rohrleitungen bzw. das Gebäude gesetzt haben, stellen die Abdichtungen immer wieder Probleme dar. Bei Bauten ohne Dichtungsbahnen hat PSI Products Vorbaumauerhülsen im Lieferprogramm. Diese können natürlich auch in geteilter Ausführung für den nachträglichen Einbau gefertigt werden. Als Standardqualität werden diese Produkte in Stahl verzinkt geliefert können auf Kundenwunsch in Edelstahl V2A oder V4A gefertigt werden.

VorbaumauerhülseVorbaumauerhülse

Vorbau-Mauerhuelsen

Für nachträgliche Montage bei Bauten ohne Dichtungsbahnen
Mauerwerksdurchführungen mit exzentrischer Lage, falsch dimensionierte Kernbohrungen/Mauerhülsen oder bei denen sich die Rohrleitungen bzw. das Gebäude gesetzt haben, stellen die Abdichtungen immer wieder Probleme dar. Bei Bauten ohne Dichtungsbahnen werden Vorbaumauerhülsen an der Wand befestigt. Diese können natürlich auch in geteilter Ausführung für den nachträglichen Einbau gefertigt werden. Als Standardqualität werden diese Produkte in Stahl verzinkt geliefert können auf Kundenwunsch in Edelstahl V2A oder V4A gefertigt werden.

Die Abdichtung zwischen Rohr und Mauerhülse erfolgt mit einer Ringraumdichtung.

Für Bauten mit Dichtungsbahnen wird nach DIN 18195 T9 Dichtungen oder Mauerhülsen mit Fest-Losflanschen benötigt. Hierbei wird nach nicht drückendem und drückendem Wasser unterschieden. Für jeden Anwendungsfall gibt es das geeignete Produkt: Dichtung mit Fest-Losflansch, Mauerhülse mit Fest-Losflansch oder eine Vorbaumauerhülse mit Fest-Losflansch. Als Standardqualität werden diese Produkte in Stahl verzinkt geliefert können auf Kundenwunsch in Edelstahl V2A oder V4A gefertigt werden.

Epoxidharz VersiegelungEpoxidharz Versiegelung

KB-Epoxidharz zur Betonversiegelung

Das KB-Epoxidharz besteht aus einem 2-Komponenten-Epoxidharz (Epoxidharz und Härter) mit Trinkwasser Zulassung nach KTW-Empfehlung. Das Material ist speziell für die Versiegelung des Betons bzw. Mauerwerkes entwickelt, welches durch eine Kernbohrung offengelegt wurde. Die Beschichtung eignet sich im Innen- und Außenbereich als porenfreie Schutzbeschichtung für Beton, Faserbeton, Mauerwerk, Stahl, Holz und andere Materialien und verfügt außerdem über eine sehr gute Alkalienbeständigkeit, gute Säurebeständigkeit und ist seewasserfest. Betriebstemperatur: max. + 70 °C

Das KB Versiegelungs-Set besteht aus einer Grundierung (farbloser Primer) und einem Speziallack. Die Grundierung verschließt kleine Poren und Kapillare im Beton und bildet eine gute Haftgrundlage für den Speziallack. Als Speziallack kommt ein Chlorkautschuk Lack in kieselgrau zur Anwendung. Dieser bildet eine optimale Versiegelung des durch Kernbohrungen freigelegten Betons und schützt zusätzlich die eventuell freigelegte Bewehrung vor Korrosion. Die Beschichtung eignet sich im Innenbereich und Außenbereich als porenfreie Schutzbeschichtung für den Einsatz von Ringraumdichtungen. Die durchgehärtete, graue Schutzbeschichtung besitzt eine glatte Oberfläche und ist unempfindlich gegen Stöße und Schläge. Betriebstemperatur: -10 °C bis + 50 °C

CompensealCompenseal-eingebaut

Abdichtmanschette Compenseal

Die Abdichtmanschette Compenseal von 4-pipes ist speziell entwickelt, um große radiale und axiale Bewegungen von Rohrleitungen aufzunehmen. Die Manschette wird mit einem Edelstahlring an der Wand befestigt und ist gegen drückendes Wasser bis zu 1,0 bar dicht. Die flexible Manschette aus hochwertigem EPDM Elastomer ist ein idealer Bewegungskompensator und besonders gut geeignet zur Wanddurchführung oder Deckendurchführung von Kunststoffmantelrohren auf Bauten ohne Dichtungsbahn.

PRODUKTVORTEILE:

  • Aufnahme von Lastwechseln axial und radial bis zu +/-40 mm
  • Aufnahme von Setzungen, je nach Rohr da und Kernbohrungsgröße bis zu 40 mm
  • Dicht gegen drückendendes Wasser bis zu 1 bar, MFPA geprüft.
  • MFPA geprüft

Keilflanschdichtung

Keilförmige Flanschdichtung mit einvulkanisiertem Stahlring für mehr Formstabilität, sichere Zentrierung und perfekte Abdichtung nach EN1514-1 (PN6-40).

Dichtungen nach DIN 2690, ANSI und für Kunststoffflansche auf Anfrage.

  • für Abmessungen von DN 15 bis DN 1200 (bis DN2000 auf Anfrage)
  • für Druckstufen von PN 6 – PN 40

PRODUKTVORTEILE

  • Geringes Anzugsdrehmoment
  • Kein Nachziehen der Flanschschrauben erforderlich
  • Gleichmäßige Längenpressungsverteilung bei Flanschversatz und Abwinkelung
  • Hohes Rückfederungsvermögen kompensiert Druckveränderungen und Temperaturschwankungen
  • Wirtschaftlich durch hohe Betriebssicherheit und geringen Wartungsaufwand
  • Leckage-Sicherheit bei Flanschen mit hoher Rauhtiefe, beschädigten Flanschdichtflächen sowie emaillierten und gummierten Flanschflächen
KeilringdichtungKeilringdichtung

Keilringdichtung

Die PSI Keilringdichtung Typ WD ist eine Flanschdichtungen und besteht aus zwei Segmenten, die mit einer Nut-Feder-Verbindung formschlüssig verbunden sind. Dadurch können die einzelnen keilförmigen Segmente zueinander verdreht werden und so eine Schrägstellung der Flansche von einem Winkel von bis zu ca. 8° ausgleichen. Nach dem Einbau sind diese beiden Segmente „Medien-dicht“ aneinander gefügt.

Bei vielen Flanschverbindungen kommen Schiefstellungen vor. Besonders im Erdreich verlegte Rohrleitungen mit Passstücken und Flanschen, z.B. bei Hydranten und Armaturen, können nicht immer gerade verlegt werden.

Die PSI Keilringdichtung Typ WD ersetzt, einfach und höchst wirtschaftlich, die bei Schrägstellung bisher verwendeten Keilscheiben aus Guß oder Stahl, die zusätzlich zwei Dichtungen erfodern.

PSI LineBacker

Flanschisolierungen, RFP, Linebacker

Rubber Faced Phenolic (RFP) wird weltweit als Standard Flanschisolierungsdichtung in der Öl- und Gasindustrie verwendet. Der laminierte Phenolharz-Träger ist beidseitig mit Neopren oder Nitril kaschiert und wirkt im Krafthauptschluss. Die nötigen Spannkräfte werden über die Dichtfläche übertragen.

LineBacker® Dichtungen verwenden ein patentiertes rechteckiges Dichtelement, zusammen mit einer einzigartigen Nutkonstruktion, um Flansche jeder Art wirksam abzudichten und zu isolieren. Mit der einzigartigen „Viereck”-Ringkonstruktion wird Elastomeren ein elastisches Gedächtnis verliehen. Verschiedene Materialien wie Kel-F, Polyamide, PTFE (Teflon) und Vinyl können ebenfalls als Dichtelemente verwendet werden, wodurch die verfügbaren Möglichkeiten zur Anpassung an Einsatz und Umweltbedingungen enorm erhöht werden.
Diese größere Materialvielfalt bietet ebenfalls eine ausgezeichnete Kompatibilität von Temperaturbereich und chemischer Bandbreite. Die Faktoren „m“ und „y“ der LineBacker® Dichtungen sind nahe
Null und ermöglichen somit, eine positive Dichtung ohne enorme Schraubenkraft, die bei Flachdichtungen notwendig ist, auszuführen.

Für eine DVGW (Gas) und KTW (Wasser) Zulassung stehen alternativ die GLV-UniSeal® Dichtungen zur Verfügung.

Die Isolierausführung ist eine hochwertige Dichtung. Sie funktioniert als elektrische Trennstelle und verhindert Kontaktkorrosion.

PRODUKTVORTEILE

  • Vermeidung von Flanschleckagen,
  • Ausblassicher,
  • Kann mit jedem Flanschtyp verwendet werden,
  • Das Dichtungsmaterial wird auf die Einsatzbedingungen abgestimmt,
  • Niedrigste Schraubenkräfte,
  • Erhöht die Lebensdauer der Dichtung.
GLV-uniseal

Flanschisolierung GLV-Uniseal

Die Isolationsdichtungen GLV-UniSeal T und GLV-UniSeal GGr besitzen hervorragende Dichtungseigenschaften und Isolationseigenschaften. Durch die allseitig geschlossenen Flächen des Dichtungsträgers wird die Wasseraufnahme in äußerst geringen Grenzen gehalten.

Typische Einsatzgebiete sind:

  • Flanschisolierung für den kathodischen Korrosionsschutz von Flanschdichtflächen im Verbund mit Isolierhülsen und Isolierunterlegscheiben
  • Flanschisolierungen zur Erfüllung der Forderungen der technischen Regeln für brennbare Gase und Flüssigkeiten
  • Dichtung als „Gasket Seal“ für allgemeine Dichtungszwecke

PRODUKTORTEILE

  • Montagefreundliche Handhabung
  • Wartungsfrei da kein Nachziehen der Schrauben erforderlich
  • Ausblassicher durch gekammerte Dichtringe in Nuten
  • Dauerelastisch durch Reingrafitdichtung (kein Verspröden durch Temperatur)
  • Hochbeanspruchbar durch die Dichtungen im Kraftnebenschluß
  • Funktionssicher durch geringste Wasseraufnahme
  • in KTW/W270 Trinkwasser-Ausführung erhältlich

Firesafe-Isolierdichtung VCFS

Die Flanschisolierung VCFS* basiert auf der PSI Pikotek VCS Standardkonstruktion mit ihrer über zwanzigjährigen Erfolgsgeschichte zur Abdichtung sehr kritischer Einsätze.

Die FS*-Version wurde geschaffen, indem einer normalen VCS-Konfiguration ein zweites Dichtelement hinzugefügt wurde, das eine Abdichtung in einem 815°C heißen Feuer aufrechterhalten kann. Die Dichtung VCFS* vereint die bewährte Erfolgsgeschichte der VCS hinsichtlich elektrischer Trennung und Unversehrtheit der Dichtung unter aggressiven Bedingungen und eine Lösung, welche die Brandprüfung nach API 6FB, Teil 3, vollständig bestanden hat.

Die Dichtung VCFS* eignet sich für alle Einsätze bis einschließlich ANSI 2500# und wird für Ringflanschverbindungen (RTJ) von 6” bis 24” und Dichtleisten-Flansche von 2” bis 24” angeboten. Die Dichtung VCFS* ist für Einsätze ausgelegt, bei denen die Kosten gemeinsamer Ausfälle nicht akzeptiert werden können und der Betreiber sowohl elektrische Trennung als auch zusätzliche Unversehrtheit der Dichtung bei Feuer wünscht.

Flanschisolierung VCXT

Flanschisolierkit VCXT, bis +410 °C

Das Flanschisolierkit VCXT (Very Critical eXtreme Temperature) ist für Temperaturen von -200°C bis +410°C geeignet. Das Kit wurde für die elektrische Isolation über einen weiten Bereich von Sitzkategorien und Flanschkategorien entwickelt.

Das Kit besteht aus einer Isolierdichtung, Isolierhülsen, Isolierscheiben und Dichtungsscheiben mit Metallrücken. Die Isolierdichtung besteht aus einem Metalkern, der mit der patentierten THERMa-PUR Beschichtung beschichtet ist.
Typische Anwendungsfälle finden sich in der Gasindustrie, Ölindustrie, chemischen Industrie und auch in der metallverarbeitenden Industrie z.B. bei Hochöfen.

EINSATZBEREICHE:

  • Hochtemperatur
  • häufige Druck-Lastwechsel
  • beschädigte Flanschoberflächen

PRODUKTVORTEILE:

  • Betriebstemperatur: -200°C bis +410°C
  • Betriebsdruck: bis 1500lb (ASME 16.5)
  • Chemikalienbetständig: ph-Wert 0 bis 14
  • elektr. Durchschlagsfestigkeit: 9,8 kV/mm
IsolierumrüstsatzIsolierhülsen, Isolierscheiben

Flanschisolierung-Zubehör

Flanschisolierungen bieten die Möglichkeit neben Neuinstallation bereits vorhandene Flanschverbindungen in Isolier-Trennstellen umzurüsten. Dabei sind an der Flanschverbindung keine mechanischen Veränderungen notwendig.

Die Flanschisolierungssätze sind in allen gebräuchlichen Normen, Größen und Druckstufen lieferbar. Flanschisolierungen können als einzelne Dichtungsscheibe oder mit Isoliersatz geliefert werden. Je nach benötigtem Einsatzbereich (Temperatur, Durchschlagsfestigkeit) werden für die Isolierhülsen unterschiedliche Materialien eingesetzt (G10, G11, Mylar, Nomex).

Ein Isoliersatz DW besteht je Schraubenbohrung aus

  • einer Isolierhülse,
  • 2 Isolierunterlegscheiben sowie
  • 2 Stahlunterlegscheiben.

Isoliersätze sind auch in Sonderabmessungen lieferbar.

Molche

Molche

PSI Schaumstoff-Molche sind ideale Werkzeuge für diverse Befüll- und Entleerungsvorgänge oder zum Trocknen und Reinigen von Rohrleitungen.

Für manche Anwendungen werden die Molche mit hochwertigem, abriebfestem Polyurethan verstärkt.

Nach Druckprüfungen (hydrostatischen Tests) muss das Trocknen insbesondere bei Gasleitungen rückstandslos erfolgen. Offenporige PSI Schaumstoff-Molche niedriger Dichte sind für diesen Prozess
hervorragend geeignet.

Schaumstoff-Molche von PSI entfernen Medienreste aus Rohrleitungen mit hoher Reinigungsleistung ebenso wie Rost, Ablagerungen verschiedener Art und Fremdkörper.
PSI Schaumstoff – Molche sind in verschiedenen Dichten und Größen von 2″ bis 48″ lieferbar. Größere Abmessungen bis 64″ sind auf Anfrage lieferbar.

Alle Molchtypen sind beständig gegen Öl, Benzin, Methanol und andere Chemikalien gemäß der PSI Beständigkeitsliste.

Gleitkufe DSI, Typ_AZ/AC, bis 200 kg

Die AZ/AC-Gleitkufenringe werden bei Rohraußendurchmesser von 98mm bis 385mm eingesetzt. Dieser Gleitkufentyp wird aus mehreren Segmenten zusammengesetzt. Die Zahl der benötigten Segmente wird durch den Rohraußendurchmesser des Mediumrohres bestimmt. Die Montage erfolgt mit den jeder Sendung beigefügten rostgeschützten Schrauben DIN912 und Muttern DIN562.

Zwei besondere Vorteile der universellen Einsetzbarkeit des Typs AZ/AC:

  • Der Ringdurchmesser kann variabel gehalten werden. Besonders wichtig ist dies bei Rohren mit großer Wandstärke, deren Außendurchmesser wesentlich von der Nennweite abweicht (z.B. Faserzement-Druckrohr PN 16, Steinzeugrohre).
  • Mit nur 2 Segment-Größen können Gleitkufenringe DN100 bis DN350 zusammengestellt werden. Ein entscheidender Vorteil für Ihre Lagerhaltung.

Die Ermittlung der Steghöhe errechnet sich aus der Durchmesser-Differenz zwischen Medium- und Mantelrohr. Dabei sind die tatsächlichen Maße einschließlich etwaiger Umhüllung und nicht die Nennweiten zu verwenden.

Bei glatten Rohroberflächen (z. B. PE, PVC, Stahl/Guss PE-ummantelt oder Steinzeug) empfehlen wir den Einsatz des Schubsicherungsbandes im Kontaktbereich Rohr/Kufe, um eine optimale Sicherheit gegen Verrutschen zu gewährleisten.

Gleitkufe DSI, Typ_PA/PE, bis 250 kg

Die Gleitkufenringe Typ PA/PE sind für Rohraußendurchmesser von 25 mm bis 336 mm lieferbar. Sie bestehen aus zwei Halbschalen. Die zur Montage nötigen Schrauben und Muttern sind jeder Sendung beigefügt.

Die Typenbezeichnung der PA/PE-Gleitkufenringe enthält die Angaben für den Rohraußendurchmesser des Mediumrohres in Zoll und die Steghöhe.

Die Gleitkufenringe haben bis zum Typ PA/PE 4 jeweils vier Stege, ab dem Typ PA/PE 6 zum Teil sechs Stege.

Zur verbesserten Haftung auf glatten Rohroberflächen (z. B. PE, PVC, Stahl/Guss PE-ummantelt oder Steinzeug) oder zum Ausgleich von Rohrtoleranzen empfehlen wir den Einsatz des Schubsicherungsbandes im Kontaktbereich Rohr/Kufe.

Gleitkufe RohrbündelGleitkufe Ranger Bsp

Gleitkufe System Ranger, bis 3.000 kg

PSI-Gleitkufen System Ranger als schraublose Steckverbindung eignen sich besonders für Rohrbündelungen und individuelle Problemlösungen. Die Flexibilität der Kufe ermöglicht extreme Biegungen, die Vielzahl an Gleitstegen erlaubt in vielen Situationen eine ideale Auflage und Lastverteilung im Schutzrohr und zum Nachbarrohr.

Mit nur sechs unterschiedlichen Segmentgrößen – micro, mini, midi, medi, maxi und maxi 0,5 – lassen sich alle Rohrdurchmesser ab DN 15 bestücken.

PRODUKTVORTEILE

  • Hohe Kostenersparnis gegenüber Konstruktionen mit Stahlgleitkufen,
  • Einfache und schnelle Montage,
  • Individuelle Lösungen,
  • metallfrei – hervorragend für kathodisch geschützte Rohrleitungen.