Es werden alle 11 Ergebnisse angezeigt

CompensealCompenseal-eingebaut

Abdichtmanschette Compenseal

Die Abdichtmanschette Compenseal von 4-pipes ist speziell entwickelt, um große radiale und axiale Bewegungen von Rohrleitungen aufzunehmen. Die Manschette wird mit einem Edelstahlring an der Wand befestigt und ist gegen drückendes Wasser bis zu 1,0 bar dicht. Die flexible Manschette aus hochwertigem EPDM Elastomer ist ein idealer Bewegungskompensator und besonders gut geeignet zur Wanddurchführung oder Deckendurchführung von Kunststoffmantelrohren auf Bauten ohne Dichtungsbahn.

PRODUKTVORTEILE:

  • Aufnahme von Lastwechseln axial und radial bis zu +/-40 mm
  • Aufnahme von Setzungen, je nach Rohr da und Kernbohrungsgröße bis zu 40 mm
  • Dicht gegen drückendendes Wasser bis zu 1 bar, MFPA geprüft.
  • MFPA geprüft
Abdichtmanschette KMRAbdichtmanschette KMR eingebaut

Abdichtmanschette Typ KMR

Die Abdichtmanschette Typ KMR von 4-pipes ist speziell entwickelt, um große radiale und axiale Bewegungen von Rohrleitungen aufzunehmen. Dies ist gerade bei warmgehenden Rohren der Fall.

Die Abdichtmanschette Typ KMR erfüllt die hohen Anforderungen, um Mauerdurchführungen von Kunststoffmantelrohren, insbesondere größerer Dimensionen, sicher und dauerhaft abzudichten. Voraussetzung für die Einsetzbarkeit der Dichtmanschette ist ein Hülsrohr, auf welches die Manschette montiert werden kann. Das Dichtsystem besteht aus der eigentlichen Dichtmanschette mit einer Dicke von ca. 5 mm. Eine Spezial-Dichtmasse wird beidseitig unter die Manschette gespritzt. Zwei hochwertige Edelstahlspannbänder pressen die Manschette an und halten den Dichtkleber bei Druckbeanspruchung am Platz. Eine Druckdichtheit von bis zu 1,0 bar kann bis zu einem Ringraum von 75 mm erreicht werden. Müssen größere Ringräume abgedichtet werden.

Abdichtmanschetten Typ KMR stehen bis zu einer Größe von 2000 mm Mediumrohrdurchmesser zur Verfügung. Die Manschetten werden individuell angefertigt und müssen unter genauer Angabe der Rohrdimensionen bestellt werden.

PRODUKTVORTEILE:

  • Aufnahme von Lastwechseln axial und radial,
  • Aufnahme von Setzungen, je nach Rohr da und Kernbohrungsgröße,
  • Dauerbetriebstemperatur: max. 55°C
  • Dicht gegen drückendendes Wasser bis zu 1 bar,
  • MFPA geprüft
Abdichtmanschette-KT

Abschlussmanschette Typ_KT

Bei Verlegung von medienführenden Rohrleitungen (z.B. Gasleitung, Wasserleitung, Abwasserleitung,…) unterhalb von Autobahnen, Hauptverkehrsstrassen, Bahngleisen usw. werden diese oft in Schutzrohren verlegt. Die Abschlussmanschetten dienen zum schmutzdichten und feuchtigkeitsdichten Verschließen des Ringraumes zwischen Medienrohr und Schutzrohr. Es stehen PSI Abschlussmanschetten für Neuverlegung und für nachträgliche Montage zur Verfügung.

Die PSI Abschlussmanschette Typ KT kann nur bei Neuverlegung eingesetzt werden.
Die Vorteile der Abschlussmanschette Typ KT liegen im Besonderen bei den geringen Lagerkosten, da nur 5 Typen für Schutzrohrgrößen von DN 100 bis DN 600 notwendig sind. Je Type sind zwei Schutzrohrgrößen als Kragen angeformt. Die mitgelieferten Edelstahlspannbänder sind universell für alle Durchmesser einsetzbar.

Endmanschette-AKT-AWM

Endmanschette Typ_AKT-AWM

Aus Sicherheitsgründen werden bei der Verlegung von Rohrleitungen häufig Mantelrohre eingesetzt. Die elastomere Endmanschette dient hierbei zur drucklosen Abdichtung des Raumes zwischen Mantelrohr und Medienrohr. Um das Medienrohr vor Korrosion zu schützen, muss das Innere des Schutzrohres möglichst trocken gehalten werden. Hierfür sind unsere Endmanschetten sowohl bei der Neuverlegung als auch beim nachträglichen Einbau eine besonders gut geeignete Variante, da sie individuell (einfach, mehrfach, konisch, geteilt) geliefert werden können. Endmanschetten schließen den Ringraum am Ende von Schutzrohren zum Mediumrohr hin schmutzdicht und feuchtigkeitsdicht ab. Für wasserdichte Anwendungen müssen besondere Maßnahmen getroffen werden.

Die Endmanschetten AKT/AWM sind Gummiformteile aus hochwertigem EPDM. Die konische Form der Manschette erlaubt den flexiblen Einsatz und ein Anpassen auf jeden Durchmesser des Medienrohres. Die innovative Manschette AWM hat ebenfalls die konische Form, jedoch liegt hier der Konus schon im Anlieferungszustand in Wellen und kann somit Dehnungen in Längsrichtung ausgleichen. Integrierte Wellen ermöglichen auch eine Montage bei nicht zentrischem Medienrohr. AKT/AWM Manschetten sind verfügbar bis zu einer Schutzrohrgröße von 800 mm.

Abschlussmanschette-DU

Abschlussmanschette Typ_DU

Medienführende Rohrleitungen (z.B. Gasleitung, Wasserleitung, Abwasserleitung,…) unterhalb von Autobahnen, Hauptverkehrsstrassen, Bahngleisen usw. werden oft in Schutzrohren verlegt. Die Abschlussmanschetten dienen zum schmutzdichten und feuchtigkeitsdichten Verschließen des Ringraumes zwischen Medienrohr und Schutzrohr.

Die Abschlussmanschetten vom Typ DU sind nur bei Neuverlegung einsetzbar und werden immer in der passenden Größe für die Kombination Mediumrohr/Schutzrohr geliefert. Eine weitere Anpassung auf der Baustelle ist nicht nötig. Die Abschlussmanschette vom Typ DU wird aus EPDM gefertigt, gleicht eine exzentrische Verlegung des Medienrohres aus und wird mit mitgelieferten Edelstahlbändern montiert.

Medienrohrgrößen: 20 mm – 762 mm
Schutzrohrgrößen: 90 mm – 965 mm

Endmanschette ADU

Endmanschette Typ_ADU

Aus Sicherheitsgründen werden bei der Verlegung von Rohrleitungen häufig Mantelrohre eingesetzt. Die elastomere Endmanschette dient hierbei zur drucklosen Abdichtung des Raumes zwischen Mantelrohr und Medienrohr. Um das Medienrohr vor Korrosion zu schützen, muss das Innere des Schutzrohres möglichst trocken gehalten werden. Hierfür sind unsere Endmanschetten sowohl bei der Neuverlegung als auch beim nachträglichen Einbau eine besonders gut geeignete Variante, da sie individuell (einfach, mehrfach, konisch, geteilt) geliefert werden können. Endmanschetten schließen den Ringraum am Ende von Schutzrohren zum Mediumrohr hin schmutzdicht und feuchtigkeitsdicht ab. Für wasserdichte Anwendungen müssen besondere Maßnahmen getroffen werden.

Endmanschetten vom Typ ADU sind als gespritztes Gummiformteil eine hochwertige und preisgünstige Möglichkeit Standardkombinationen von Schutzrohr und Mediumrohr zueinander abzudichten. Integrierte Wellen geben dem Produkt große Flexibilität und ermöglichen auch eine nicht zentrische Montage. ADU Manschetten sind bis zu 10% dehnbar.

Material: EPDM, dazugehörigen Spannbänder aus Edelstahl; Sondermaterial in Silikon auf Anfrage erhältlich.

Medienrohrgrößen: DN 20 – DN 500
Schutzrohrgrößen:  DN 40 – DN 600

Abdichtmanschette KG/KO

Abschlussmanschette Typ_KG / KO

Bei Verlegung von medienführenden Rohrleitungen (z.B. Gasleitung, Wasserleitung, Abwasserleitung,…) unterhalb von Autobahnen, Hauptverkehrsstrassen, Bahngleisen usw. werden diese oft in Schutzrohren verlegt. Die Abschlussmanschetten dienen zum schmutzdichten und feuchtigkeitsdichten Verschließen des Ringraumes zwischen Medienrohr und Schutzrohr. Es stehen PSI Abschlussmanschetten für Neuverlegung und für nachträgliche Montage zur Verfügung.

Abschlussmanschette Typ KG/KO (KG bei Neuverlegung, KO für nachträgliche Montage)
Die Abschlussmanschetten Typ KG/KO werden in konischer Form gefertigt. Durch die individuelle Anfertigung der Manschetten, sind sie nahezu für alle Rohrgrößen und Medienrohr/Schutzrohr Kombinationen lieferbar. Falls die Öffnung für das Medienrohr etwas zu klein ist kann diese bauseits angepasst werden (siehe Produktinformation/Montageanleitung).

Medienrohrgrößen: 32mm – 1320mm
Schutzrohrgrößen: 48,3mm – 2000mm
Ausgleich bei exzentrischer Verlegung des Medienrohres: bis ca. 500mm, bei größerer Abweichung auf Anfrage

Endmanschette AKG/AKO

Endmanschette Typ_AKG / AKO

Aus Sicherheitsgründen werden bei der Verlegung von Rohrleitungen häufig Mantelrohre eingesetzt. Die elastomere Endmanschette dient hierbei zur drucklosen Abdichtung des Raumes zwischen Mantelrohr und Medienrohr. Um das Medienrohr vor Korrosion zu schützen, muss das Innere des Schutzrohres möglichst trocken gehalten werden. Hierfür sind unsere Endmanschetten sowohl bei der Neuverlegung als auch beim nachträglichen Einbau eine besonders gut geeignete Variante, da sie individuell (einfach, mehrfach, konisch, geteilt) geliefert werden können. Endmanschetten schließen den Ringraum am Ende von Schutzrohren zum Mediumrohr hin schmutzdicht und feuchtigkeitsdicht ab. Für wasserdichte Anwendungen müssen besondere Maßnahmen getroffen werden.

Endmanschette Typ AKG/AKO (AKG bei Neuverlegung, AKO geteilt für nachträgliche Montage) sind als konischer Zuschnitt passend für die Abdichtung der jeweiligen Rohrkombination zueinander gefertigt. Die individuell gefertigte Manschette ist für nahezu alle Rohrgrößen lieferbar. Neoprengummi in einer durchgehenden Dicke von 2 mm und die dazugehörigen Spannbänder in Edelstahl machen die Manschette zu einem hochwertigen und flexiblen Produkt.

Medienrohrgrößen: 32mm – 1255mm
Schutzrohrgrößen: 53mm – 2222mm

Abdichtmanschette-STM

Abschlussmanschette Typ_STM

Bei Verlegung von medienführenden Rohrleitungen (z.B. Gasleitung, Wasserleitung, Abwasserleitung,…) unterhalb von Autobahnen, Hauptverkehrsstrassen, Bahngleisen usw. werden diese oft in Schutzrohren verlegt. Die Abschlussmanschetten dienen zum schmutzdichten und feuchtigkeitsdichten Verschließen des Ringraumes zwischen Medienrohr und Schutzrohr. Es stehen PSI Abschlussmanschetten für Neuverlegung und für nachträgliche Montage zur Verfügung.

Die nahtlosen Abschlussmanschetten vom Typ STM werden nach Ihren besonderen Anforderungen gefertigt und sind nur bei Neuverlegung einsetzbar. Sie sind für fast alle Rohrgrößen lieferbar. Gerade bei extremen Exzentrizitäten oder wenn mehrere Öffnungen z.B. für weitere Kabelschutzrohre benötigt werden, ist diese Manschette die geeignete Type. Diese Manschette ist auch als verstärkte Ausführung (Typ STMV) für höhere mechanische Belastung verfügbar.

Medienrohrgrößen: 50mm – 1200mm
Schutzrohrgrößen: 200mm – 1600mm

Mehrfach-Endmanschette ASTM

Endmanschette Typ_ASTM

Die nahtlosen Endmanschetten vom Typ ASTM sind die hochwertigste und stabilste Variante aus weich PVC zur Abdichtung zwischen Schutzrohr und Medienrohr.

Werden medienführende Rohrleitungen (z.B. Gasleitung, Wasserleitung, Abwasserleitung,…) unterhalb von Autobahnen, Hauptverkehrsstrassen, Bahngleisen usw. verlegt, werden diese oft in Schutzrohren verlegt. Die Endmanschetten dienen zum schmutzdichten und feuchtigkeitsdichten Verschließen des Ringraumes zwischen Medienrohr und Schutzrohr.

Endmanschetten vom Typ ASTM werden nach Ihren besonderen Anforderungen gefertigt. Sie sind nur bei Neuverlegung einsetzbar und für fast alle Rohrgrößen lieferbar. Die Materialdicke bliegt bei 5 mm. Die Manschette ist bis ca. 55°C temperaturbeständig.

Gerade bei extremen Exzentrizitäten oder wenn mehrere Öffnungen z.B. für weitere Kabelschutzrohre benötigt werden, ist diese Manschette die geeignete Type.

Medienrohrgrößen: 50mm – 1200mm
Schutzrohrgrößen: 200mm – 1600mm

Aquastopper

Aqua Stopper

Der Aqua Stopper Rohrverschlussstopfen dient hauptsächlich der Abdichtung von offenen Rohrenden an Rohrleitungen aller Art. Aqua Stopper Rohrverschlussstopfen können zusätzlich für Druckprüfungen mit Wasser oder Luft eingesetzt werden. Das Dichtelement der Aqua Stopper Rohrverschlussstopfen wird durch verschrauben der Flügelmutter am Durchlassgewinde radial ausgedehnt, somit wird eine sichere und schnelle Abdichtung im Rohrquerschnitt erreicht. Das Durchlassgewinde mit Verschlusskappe dient zum Befüllen und Entleeren der zu prüfenden Rohrleitung.

Anwendungsgebiete: Reparatur, Druckprüfung, Inspektion, Spülen, Allgemeine Rohrinstallationen, temporärer Verschluss von Mauerdurchführungen

Für Rohrleitungen aus: Stahl, Kunststoff, Guss, Steinzeug, Rohre mit Innenverkleidung

Vorteile:

  • Schnelle und einfache Montage
  • mehrfach wiederverwendbar
  • Sichere Abdichtung bei Druckprüfung mit Luft oder Wasser
  • Mit Ausdrücksicherung bis zu 1,5 bar druckdicht – Nennweitenabhängig
  • 2 in 1 = Abdichtung mit direkter Befüll- und Entleerungs-Möglichkeit am Aqua Stopper Rohrverschlussstopfen
  • kostengünstig