Die Firma 4 pipes Gmbh aus Nürnberg liefert bewährte Zubehörprodukte für den Rohrleitungsbau und ist nach DIN EN ISO 9001:2008 und DIN EN ISO 14001:2009 zertifiziert.

Von Gleitkufen, Manschettendichtungen, Ringraumdichtungen über Flanschdichtungen und Flanschisolierungen bis zu Molchen spannt sich der Bogen der angebotenen Produkte. Die Fa. Bammer Handels Gmbh ist präferierter Partner für Österreich.

Ergebnisse 1 – 16 von 20 werden angezeigt

Ringraumdichtung GliederkettePressio-Elements IL410

Ringraumdichtung – Gliederkette

Überall dort, wo Ringräume zuverlässig abgedichtet werden sollen, kann eine Gliederkettendichtung als Ringraumdichtung eingesetzt werden. Die radiale Ausdehnung der Gummiteile gewährleistet einen dauerhaften, druckdichten, wasserdichten und gasdichten und somit sicheren Verschluss des Ringraumes.

Die modulare Bauweise der Link-Seal oder der Pressio-Elements und die verschiedenen Größen erlauben den flexiblen Einsatz bei unterschiedlichen Kombinationen von Mediumrohr und Mauerhülse bzw. Kernbohrung.

  • Ringraumdichtung in Gliederkettenbauweise
  • einsetzbar als Mauerdurchführung, Tankeinbettung und Mantelrohrabdichtung usw.
  • erhältlich in verschiedenen Materialien: EPDM, NBR, Silikon
  • KTW / W270 zertifiziert, für den direkten Kontakt mit Trinkwasser
  • Schraubenwerkstoff: verzinkt oder V4A
  • 2 mögliche Druckstufen:
    – LS = bis 5 bar;
    – S-LS = bis 2 bar
Uni-Key Adapter

Armaturen Adapter

Der Uni-Key Adapter ist ein innovatives Adapterwerkzeug, zur Betätigung von Armaturen aller Art wie Schieber, Hydranten, Klappen, Kugelhähne etc.

Fehlende, defekte oder zerrostete Vierkantschoner, oder solche mit außergewöhnlichen Abmessungen sind im Notfall kein Problem mehr. Egal auf welche Adapter, Vierkantschoner, Sechskant etc. der Monteur zur Betätigung der Armatur trifft, der Uni-Key Adapter passt auf alle Konturen und kann mit dem Standard Hydrantenschlüssel bedient werden. Gehärtete Spezial-Stahlstifte legen sich an alle Konturen an und greifen diese sicher. Das Gehäuse des Uni-Key-Adapters besteht aus dickwandigem, beschichtetem Stahl und gewährleistet auch bei hohen Torsionskräften die Funktion. Die Mitnahme vieler verschiedener Armaturenschlüssel/-adapter im Servicefahrzeug ist nicht mehr erforderlich.

Zwei Größen sind lieferbar:

  • die Standardgröße mit 80 mm Aussendurchmesser für alle Standard-Armaturen KOS und Hydranten,
  • die Minigröße mit 60 mm für Hausanschluss-Strassenkappen VAS.
Schachtanschluss R-MC

Schachtanschluss

Überall dort, wo Rohre in einen Schacht münden und dicht verbindet werden müssen, können Schachtanschlussringe eingesetzt werden.

Der Typ P-MC wird bei geraden Schachtwänden, der Typ R-MC bei runden Schachtwänden eingesetzt. Beide Typen sind nicht für drückendes Wasser geeignet.

Müssen horizontale Bewegungen des Rohres abgefangen werden, kann der Typ F-MC eingesetzt werden. Horizontale Bewegungen bis zu 25 mm und 12° Grad Abwinklung, die beispielsweise bei Rohrsetzungen oder Bauwerkssetzungen auftreten können, werden kompensiert. Der Typ F-MC ist für Anwendungen für Belastungen bis max. 0,5 bar (= 5 m Wassersäule) geeignet.

Der hochwertige EPDM Elastomerwerkstoff gewährt eine äuserste Langlebigkeit und ist gegen die meisten Säuren und Laugen resistent.

Magnethammer

Magnethammer

Der Magnet-Kappenhammer ist ein Hammer, welcher das Lösen und Anheben von Strassenkappen und Kanaldeckeln wesentlich erleichtert.

  • Hammerstiel aus Edelstahl
  • an einem Ende ein Spitzhammerkopf
  • am anderen Ende ein Schwerlastmagnet für 130 kg oder 220 kg
  • wirbelsäulenfreundliche, ergonomische Haltung, da der Rücken gerade bleiben kann!
  • für alle metallischen Strassenkappen und Deckel aus Gusseisen oder Stahl
VorbaumauerhülseVorbaumauerhülse

Vorbau-Mauerhuelsen

Für nachträgliche Montage bei Bauten ohne Dichtungsbahnen
Mauerwerksdurchführungen mit exzentrischer Lage, falsch dimensionierte Kernbohrungen/Mauerhülsen oder bei denen sich die Rohrleitungen bzw. das Gebäude gesetzt haben, stellen die Abdichtungen immer wieder Probleme dar. Bei Bauten ohne Dichtungsbahnen werden Vorbaumauerhülsen an der Wand befestigt. Diese können natürlich auch in geteilter Ausführung für den nachträglichen Einbau gefertigt werden. Als Standardqualität werden diese Produkte in Stahl verzinkt geliefert können auf Kundenwunsch in Edelstahl V2A oder V4A gefertigt werden.

Die Abdichtung zwischen Rohr und Mauerhülse erfolgt mit einer Ringraumdichtung.

Für Bauten mit Dichtungsbahnen wird nach DIN 18195 T9 Dichtungen oder Mauerhülsen mit Fest-Losflanschen benötigt. Hierbei wird nach nicht drückendem und drückendem Wasser unterschieden. Für jeden Anwendungsfall gibt es das geeignete Produkt: Dichtung mit Fest-Losflansch, Mauerhülse mit Fest-Losflansch oder eine Vorbaumauerhülse mit Fest-Losflansch. Als Standardqualität werden diese Produkte in Stahl verzinkt geliefert können auf Kundenwunsch in Edelstahl V2A oder V4A gefertigt werden.

Anfaser für Rohre

Anfaser für PE-Rohre

Der Anfaser ist ein hochwertiges Werkzeug für das sichere Anfasen von PE-Pohren in den Nennweiten von 20 bis 110 mm Durchmesser.
Mit einer perfekten Fase können Rohrleitungen sicher in Formteile und Fittings eingeführt werden, ohne deren innenliegende Dichtungstechnik oder Verbindungstechnik mit einer scharfen Kante zu
beschädigen.

  • Definierte Fase durch Anschlag verhindert undefiniertes „Anspitzen“
  • Arbeitsgang mit nur einer erforderlichen Drehung
  • Jeweils ein Werkzeug für die Rohrdimensionen 20-25-32-40-50-63 mm (Art.nr. 20301) und 75-90-110 mm (Art.nr. 20306)
  • Gehäuse aus Hochleistungskunststoff, handlich, leicht, schlagfest
CompensealCompenseal-eingebaut

Abdichtmanschette Compenseal

Die Abdichtmanschette Compenseal von 4-pipes ist speziell entwickelt, um große radiale und axiale Bewegungen von Rohrleitungen aufzunehmen. Die Manschette wird mit einem Edelstahlring an der Wand befestigt und ist gegen drückendes Wasser bis zu 1,0 bar dicht. Die flexible Manschette aus hochwertigem EPDM Elastomer ist ein idealer Bewegungskompensator und besonders gut geeignet zur Wanddurchführung oder Deckendurchführung von Kunststoffmantelrohren auf Bauten ohne Dichtungsbahn.

PRODUKTVORTEILE:

  • Aufnahme von Lastwechseln axial und radial bis zu +/-40 mm
  • Aufnahme von Setzungen, je nach Rohr da und Kernbohrungsgröße bis zu 40 mm
  • Dicht gegen drückendendes Wasser bis zu 1 bar, MFPA geprüft.
  • MFPA geprüft
Abdichtmanschette KMRAbdichtmanschette KMR eingebaut

Abdichtmanschette Typ KMR

Die Abdichtmanschette Typ KMR von 4-pipes ist speziell entwickelt, um große radiale und axiale Bewegungen von Rohrleitungen aufzunehmen. Dies ist gerade bei warmgehenden Rohren der Fall.

Die Abdichtmanschette Typ KMR erfüllt die hohen Anforderungen, um Mauerdurchführungen von Kunststoffmantelrohren, insbesondere größerer Dimensionen, sicher und dauerhaft abzudichten. Voraussetzung für die Einsetzbarkeit der Dichtmanschette ist ein Hülsrohr, auf welches die Manschette montiert werden kann. Das Dichtsystem besteht aus der eigentlichen Dichtmanschette mit einer Dicke von ca. 5 mm. Eine Spezial-Dichtmasse wird beidseitig unter die Manschette gespritzt. Zwei hochwertige Edelstahlspannbänder pressen die Manschette an und halten den Dichtkleber bei Druckbeanspruchung am Platz. Eine Druckdichtheit von bis zu 1,0 bar kann bis zu einem Ringraum von 75 mm erreicht werden. Müssen größere Ringräume abgedichtet werden.

Abdichtmanschetten Typ KMR stehen bis zu einer Größe von 2000 mm Mediumrohrdurchmesser zur Verfügung. Die Manschetten werden individuell angefertigt und müssen unter genauer Angabe der Rohrdimensionen bestellt werden.

PRODUKTVORTEILE:

  • Aufnahme von Lastwechseln axial und radial,
  • Aufnahme von Setzungen, je nach Rohr da und Kernbohrungsgröße,
  • Dauerbetriebstemperatur: max. 55°C
  • Dicht gegen drückendendes Wasser bis zu 1 bar,
  • MFPA geprüft
Combi-Seal G-TWCombi-Seal G

Flanschisolierung Combi-Seal

Die Combi-Seal-Isolierdichtungen bestehen aus einem mechanisch, thermisch und elektrisch hochbeanspruchbaren isolierenden Dichtungsträger sowie beidseitig in einer Nut eingebrachten Dichtung. Durch die gekammerten Graphitringe oder Silikonringe, welche als Dichtungselemente dienen, wird ein Höchstmaß an Sicherheit, Langzeitstabilität und Nachzugsfreiheit der Flanschverbindung erzielt.

Typische Einsatzgebiete sind:

  • Flanschisolierung für den kathodischen Korrosionsschutz von Flanschdichtflächen im Verbund mit Isolierhülsen und Isolierunterlegscheiben
  • Flanschisolierungen zur Erfüllung der Forderungen der technischen Regeln für brennbare Gase und Flüssigkeiten
  • Dichtung als „Gasket Seal“ für allgemeine Dichtungszwecke

PRODUKTORTEILE

  • Montagefreundliche Handhabung
  • Wartungsfrei da kein Nachziehen der Schrauben erforderlich
  • Ausblassicher durch gekammerte Dichtringe in Nuten
  • Dauerelastisch durch Reingrafitdichtung (kein Verspröden durch Temperatur)
  • Hochbeanspruchbar durch die Dichtungen im Kraftnebenschluß
  • Funktionssicher durch geringste Wasseraufnahme
IsolierumrüstsatzIsolierhülsen, Isolierscheiben

Flanschisolierung-Zubehör

Flanschisolierungen bieten die Möglichkeit neben Neuinstallation bereits vorhandene Flanschverbindungen in Isolier-Trennstellen umzurüsten. Dabei sind an der Flanschverbindung keine mechanischen Veränderungen notwendig.

Die Flanschisolierungssätze sind in allen gebräuchlichen Normen, Größen und Druckstufen lieferbar. Flanschisolierungen können als einzelne Dichtungsscheibe oder mit Isoliersatz geliefert werden. Je nach benötigtem Einsatzbereich (Temperatur, Durchschlagsfestigkeit) werden für die Isolierhülsen unterschiedliche Materialien eingesetzt (G10, G11, Mylar, Nomex).

Ein Isoliersatz DW besteht je Schraubenbohrung aus

  • einer Isolierhülse,
  • 2 Isolierunterlegscheiben sowie
  • 2 Stahlunterlegscheiben.

Isoliersätze sind auch in Sonderabmessungen lieferbar.

Raci Gleitkufenraci Gleitkufen

Gleitkufen System Raci

Kunststoffgleitkufenringe des System Raci mit Kugelkopfstegen mit schraubloser Steckverbindung sind besonders schnell montierbar. Die Flexibilität der Kufe ermöglicht extreme Biegungen. Rohrbündelungen sind problemlos möglich, wobei die zahlreichen Gleitköpfe für eine optimale Lastverteilung im Schutzrohr und zum Nachbarrohr sorgen.

Mit nur 7 Basistypen lassen sich Rohrurchmesser von 38 mm bis 2500 mm umspannen. Die max. Tragfähigkeit beträgt je nach Type bis zu 3000 kg.

Die Kufen des System Raci werden einfach zusammengesteckt und mit einer Zange verspannt. Für die großen Typen ist ein spezielles Spannwerkzeug erhältlich.

PRODUKTVORTEILE:

  • hohe Abriebfestigkeit,
  • perfekte Gleiteigenschaften,
  • metallfreie, einfache Schnellmontage,
  • für KKS-System geeignet
  • 100% PE, daher 100% recycelbar
  • Schwerlastkufen lieferbar,
  • Lagerhaltung gering und wirtschaftlich.

Zubehör:
Zur verbesserten Haftung auf glatten Rohroberflächen (z. B. PE, PVC, Stahl/Guss PE-ummantelt oder Steinzeug) oder zum Ausgleich von Rohrtoleranzen empfehlen wir den Einsatz des Schubsicherungsbandes im Kontaktbereich Rohr/Kufe.

Gleitkufe-KAS-KMS 4 pipes

Gleitkufen KAS-KMS Schraubverbindung

Die Gleitkufen des Typs KAS und KMS werden im Rohrleitungsbau eingesetzt, um Mediumrohre durch Schutzrohre zu führen. Dies ist z.B. der Fall, wenn eine Rohrleitung durch einen bestehenden Erdwall geführt werden muss. Ein weiterer Anwendungsfall ist der regelmäßige Tausch von Leitungen ohne der Notwendigkeit, die Leitung ausgraben zu müssen.

Die 160 mm breiten aus schwarzem Polypropylen gefertigten Elemente werden mit Edelstahlschrauben miteinander verschraubt. Die speziell geformten innovativen Stege ermöglichen eine schnelle Montage und einfach Verschraubung. Durch die Schwarzfärbung wird eine erhöhte UV-Beständigkeit erreicht.

  • Elektrische Durchschlagfestigkeit >10K/mm
  • Einsatztemperatur -10°C bis +90°C

Gleitkufe KAS

  • Einsatzgebiet 98 mm bis 380 mm Rohr AD
  • Verfügbare Steghöhen: 20, 36, 50, 75, 90, 110 mm
  • Belastbarkeit bis 750 kg (abhängig von der Steghöhe)

Gleitkufe KMS

  • Einsatz an Großrohren DN400 bis DN1200
  • Verfügbare Steghöhen: 25, 36, 50, 75, 100, 125 mm
  • Belastbarkeit bis 2.000 kg (abhängig von der Steghöhe)

Zubehör:
Zur verbesserten Haftung auf glatten Rohroberflächen (z. B. PE, PVC, Stahl/Guss PE-ummantelt oder Steinzeug) oder zum Ausgleich von Rohrtoleranzen empfehlen wir den Einsatz des Schubsicherungsbandes im Kontaktbereich Rohr/Kufe.

Endmanschette-AKT-AWM

Endmanschette Typ_AKT-AWM

Aus Sicherheitsgründen werden bei der Verlegung von Rohrleitungen häufig Mantelrohre eingesetzt. Die elastomere Endmanschette dient hierbei zur drucklosen Abdichtung des Raumes zwischen Mantelrohr und Medienrohr. Um das Medienrohr vor Korrosion zu schützen, muss das Innere des Schutzrohres möglichst trocken gehalten werden. Hierfür sind unsere Endmanschetten sowohl bei der Neuverlegung als auch beim nachträglichen Einbau eine besonders gut geeignete Variante, da sie individuell (einfach, mehrfach, konisch, geteilt) geliefert werden können. Endmanschetten schließen den Ringraum am Ende von Schutzrohren zum Mediumrohr hin schmutzdicht und feuchtigkeitsdicht ab. Für wasserdichte Anwendungen müssen besondere Maßnahmen getroffen werden.

Die Endmanschetten AKT/AWM sind Gummiformteile aus hochwertigem EPDM. Die konische Form der Manschette erlaubt den flexiblen Einsatz und ein Anpassen auf jeden Durchmesser des Medienrohres. Die innovative Manschette AWM hat ebenfalls die konische Form, jedoch liegt hier der Konus schon im Anlieferungszustand in Wellen und kann somit Dehnungen in Längsrichtung ausgleichen. Integrierte Wellen ermöglichen auch eine Montage bei nicht zentrischem Medienrohr. AKT/AWM Manschetten sind verfügbar bis zu einer Schutzrohrgröße von 800 mm.

Endmanschette ADU

Endmanschette Typ_ADU

Aus Sicherheitsgründen werden bei der Verlegung von Rohrleitungen häufig Mantelrohre eingesetzt. Die elastomere Endmanschette dient hierbei zur drucklosen Abdichtung des Raumes zwischen Mantelrohr und Medienrohr. Um das Medienrohr vor Korrosion zu schützen, muss das Innere des Schutzrohres möglichst trocken gehalten werden. Hierfür sind unsere Endmanschetten sowohl bei der Neuverlegung als auch beim nachträglichen Einbau eine besonders gut geeignete Variante, da sie individuell (einfach, mehrfach, konisch, geteilt) geliefert werden können. Endmanschetten schließen den Ringraum am Ende von Schutzrohren zum Mediumrohr hin schmutzdicht und feuchtigkeitsdicht ab. Für wasserdichte Anwendungen müssen besondere Maßnahmen getroffen werden.

Endmanschetten vom Typ ADU sind als gespritztes Gummiformteil eine hochwertige und preisgünstige Möglichkeit Standardkombinationen von Schutzrohr und Mediumrohr zueinander abzudichten. Integrierte Wellen geben dem Produkt große Flexibilität und ermöglichen auch eine nicht zentrische Montage. ADU Manschetten sind bis zu 10% dehnbar.

Material: EPDM, dazugehörigen Spannbänder aus Edelstahl; Sondermaterial in Silikon auf Anfrage erhältlich.

Medienrohrgrößen: DN 20 – DN 500
Schutzrohrgrößen:  DN 40 – DN 600

Endmanschette AKG/AKO

Endmanschette Typ_AKG / AKO

Aus Sicherheitsgründen werden bei der Verlegung von Rohrleitungen häufig Mantelrohre eingesetzt. Die elastomere Endmanschette dient hierbei zur drucklosen Abdichtung des Raumes zwischen Mantelrohr und Medienrohr. Um das Medienrohr vor Korrosion zu schützen, muss das Innere des Schutzrohres möglichst trocken gehalten werden. Hierfür sind unsere Endmanschetten sowohl bei der Neuverlegung als auch beim nachträglichen Einbau eine besonders gut geeignete Variante, da sie individuell (einfach, mehrfach, konisch, geteilt) geliefert werden können. Endmanschetten schließen den Ringraum am Ende von Schutzrohren zum Mediumrohr hin schmutzdicht und feuchtigkeitsdicht ab. Für wasserdichte Anwendungen müssen besondere Maßnahmen getroffen werden.

Endmanschette Typ AKG/AKO (AKG bei Neuverlegung, AKO geteilt für nachträgliche Montage) sind als konischer Zuschnitt passend für die Abdichtung der jeweiligen Rohrkombination zueinander gefertigt. Die individuell gefertigte Manschette ist für nahezu alle Rohrgrößen lieferbar. Neoprengummi in einer durchgehenden Dicke von 2 mm und die dazugehörigen Spannbänder in Edelstahl machen die Manschette zu einem hochwertigen und flexiblen Produkt.

Medienrohrgrößen: 32mm – 1255mm
Schutzrohrgrößen: 53mm – 2222mm

Mehrfach-Endmanschette ASTM

Endmanschette Typ_ASTM

Die nahtlosen Endmanschetten vom Typ ASTM sind die hochwertigste und stabilste Variante aus weich PVC zur Abdichtung zwischen Schutzrohr und Medienrohr.

Werden medienführende Rohrleitungen (z.B. Gasleitung, Wasserleitung, Abwasserleitung,…) unterhalb von Autobahnen, Hauptverkehrsstrassen, Bahngleisen usw. verlegt, werden diese oft in Schutzrohren verlegt. Die Endmanschetten dienen zum schmutzdichten und feuchtigkeitsdichten Verschließen des Ringraumes zwischen Medienrohr und Schutzrohr.

Endmanschetten vom Typ ASTM werden nach Ihren besonderen Anforderungen gefertigt. Sie sind nur bei Neuverlegung einsetzbar und für fast alle Rohrgrößen lieferbar. Die Materialdicke bliegt bei 5 mm. Die Manschette ist bis ca. 55°C temperaturbeständig.

Gerade bei extremen Exzentrizitäten oder wenn mehrere Öffnungen z.B. für weitere Kabelschutzrohre benötigt werden, ist diese Manschette die geeignete Type.

Medienrohrgrößen: 50mm – 1200mm
Schutzrohrgrößen: 200mm – 1600mm