Ergebnisse 33 – 46 von 46 werden angezeigt

Fibercoat UVcure-eingebaut

Fibercoat-UVcure ultra

Fibercoat-UVcure ultra ist ein glasfaserverstärktes, extrem widerstandsfähiges, montagefertig vorlaminiertes Verbundmaterial. Es härtet unter UV-Licht aus. Es eignet sich hervorragend für die grabenlose Verlegung von Rohren im HDD-Spülbohrverfahren. Das handliche Rollenformat von 150 mm oder 300 mm Breite und einer Dicke von 0,9 mm ermöglichen eine einfache und sichere Montage.

Der neue Aufbau mit 50% Harzanteil und einem dichtem Gewebe ergibt insgesamt ein kompaktes Material. Gleichzeitig ermöglicht die Lichtdurchlässigkeit die Durchhärtung von bis zu 8 mm in einem Vorgang. Der hohe Harzanteil ergibt eine glatte Oberfläche, wodurch es einen optimalen mechanischen Schutz für Rohrumhüllungen bietet (gegen grobes und spitzes Gestein). Das Material ist absolut wasserdicht. Fibercoat-UVcure ultra haftet auf fast jeder Rohroberfläche wie z.B. PE, PP, PVC, GFK-Werkstoffen und verfügt über einen sehr guten Widerstand gegen Chemikalien.

Immer dann, wenn eine hohe Eindruck- und Schlagbeständigkeit gefordert ist, bietet Fibercoat-UVcure ultra von 4pipes den optimalen Schutz. Eine Endkontrolle garantiert beste und gleichbleibende Qualität.

FibertecFibertec

Fibertec

PSI Fibertec ist ein widerstandsfähiger Verbundkunststoff mit Glasfaserverstärkung. Er bietet einen optimalen mechanischen Schutz für Rohrumhüllungen und ist absolut wasserdicht. PSI Fibertec haftet auf fast allen Oberflächen, wie z. B. Metall, PE, PVC, PP, Steinzeug, GFK-Werkstoffen und Beton. Zudem verfügt der High-tech-Werkstoff über einen sehr guten Widerstand gegen Chemikalien.

PSI Fibertec eignet sich hervorragend als Ummantelung, um kunststoffumhüllte Rohre und Kunststoffrohre vor mechanischer Belastung zu schützen. Weitere Anwendungen sind z. B. Boden-Luft-Übergänge, Rohrschellenunterlagen, Auskleidungen etc. Immer dann, wenn eine hohe Eindruck- und Schlagbeständigkeit gefordert ist, bietet PSI Fibertec den optimalen Schutz.

In Kombination mit einem Korrosionsschutz für Schweissnähte wird PSI Fibertec auch als Ummantelung von PE-umhüllten Rohren beim HDD-Spülbohrverfahren eingesetzt. (HDD – Horizontal Directional Drilling, Horizontal-Gesteuertes Richtbohren)

  • Umhüllungen, die werkseitig aufgebracht werden, sind nach DIN 30675 eine elektrisch isolierende Beschichtung auf Metallflächen zum Schutz gegen Aussenkorrosion
  • Ummantelungen dienen dem mechanischen Schutz von Umhüllungen
Pipecast

Pipecast

Pipecast wurde auf Basis von Verbundkunststoffen entwickelt, um Rohre vor besonderen mechanischen Belastungen zu schützen (z.B. Horizontalbohrungen, etc.). Pipecast ist ein mit Harz getränktes Glasfasergewebe (GFK), das mit Wasser aktiviert wird. Es ist gebrauchsfertig in luftdichten Alubeuteln verpackt. Ein Mischen von Komponenten auf der Baustelle entfällt.

PRODUKTVORTEILE:

  • Schnelle Montage, da kurze Aushärtezeit
  • Einfach und leicht aufzutragen, kein Mischen von mehreren Komponenten
  • Widerstandsfähig gegen extreme Temperaturen
  • Kann unter Wasser und auf feuchtem Untergrund aufgetragen werden
  • Gute Haftung und chemische Resistenz, besonders gegenüber Erdölprodukten
  • Formbar als mechanischer Schutz für komplizierte Teile
pipecoat-watercure

Pipecoat Watercure

PipecoatWatercure ist ein glasfaserverstärktes Verbundmaterial nach dem neuesten Stand der Technik. Das Material wird von der Rolle montagefertig vorimprägniert mit Harz angeliefert und härtet mit Wasser aus. Ein Mischen und Laminieren auf der Baustelle entfällt. Die im luftdichten Beutel angelieferte Rolle wird lediglich ca. 15 Sekunden in Wasser getränkt.
Ein handliches Rollenformat von ca. 100 mm Breite machen die Montage einfach und sicher.

PRODUKTVORTEILE:

  • Glasfasergewebebandage, keine kurzen Faserstücke, bringt höchste Stabilität;
  • Die Dicke pro Lage beträgt nur 0,75mm. Somit ist das System extrem flexibel.
  • Die Bandage lässt die Härtung von bis zu 20 mm Schichtdicke in einem Vorgang zu.
  • Extreme Schlag- und Scherfestigkeit
  • Eignung speziell für den Schutz der Schweißnahtbereiche
  • Schnelle Aushärtung und volle Belastbarkeit nach ca. 25 Minuten
  • Verarbeitung auch unter Wasser möglich
RohrschutzgitterRohrschutzvlies

Rohrschutzgitter/ Vlies

Rohrschutzgitter schützen Rohrleitungen und Kabel sicher und zuverlässig vor mechanischen Einflüssen. Wenn eine Sandbettung nicht möglich ist oder besonderer mechanischer Schutz gefordert ist z.B. bei grobkörnigem Aushubmaterial, kommen die hochertigen Matten zum Einsatz.

Mehrlagige aufgeschäumte und kreuzweise verschweisste PE Stränge geben dem Produkt eine sehr hohe Festigkeit. Der Werkstoff ist UV-stabilisiert, verrottungsfest und 100% recycelbar.

Einsatzzweck: z.B. Unterquerungen von Flüssen, Kanälen, Strassen von Gasleitungen, Wasserleitungen oder Abwasserleitungen; kathodisch geschützte Leitungen; Schachtanschlüssen und Hausanschlüssen mit häufigen Aufgrabungen;

Das Rohrschutzgitter kann bei einer Überlappung von ca. 10 cm mit einer weichen Propangasflamme sicher verschweißt werden.

Vorteile, die sich auszahlen:

  • Kostenersparnis durch Einsparung von Verfüllmaterial, Transport- und Deponiekosten
  • dehnfähiges Polyethylenmaterial
  • stark verformbar, engmaschig
  • hoher Eindruckwiderstand
  • resistent gegen Mikroben und Bodenbakterien, Nässe etc.
  • UV-stabilisiert
Rohrschutzmatten

Rohrschutzmatten/ Vlies

Das PSI Rohrschutzvlies ist eine hervorragende und preiswerte Alternative zur traditionellen Sandbettung. Das PSI Rohrschutzvlies besteht aus 100 % PP/PES, mechanisch verfestigt, und wird
mit einer überdurchschnittlichen Stempeldurchdrückkraft von 5800 N für die unterschiedlichsten Anwendungen angeboten.
Das PSI Rohrschutzvlies kann bei einer Überlappung von ca. 10 cm mit einer weichen Propangasflamme sicher verschweißt werden. PSI Rohrschutzvlies eignet sich ebenfalls hervorragend, um z.B. bei thermischer Belastung von >50° C Nachumhüllungssysteme vom Erdreich zu entkoppeln.

PSI Rohrschutzmatten sind unumgänglich, wenn bei der Rohrverlegung kein ausreichendes Sandbett hergestellt werden kann, grobkörniges Aushubmaterial verwendet oder im felsigen Untergrund gearbeitet wird. Bewährt haben sich PSI Rohrschutzmatten auch bei Düker-Leitungen, die eine Sandbettung nicht zulassen. Bei Schacht- und Hausanschlüssen mit häufigen Aufgrabungen empfiehlt sich ebenfalls die Verwendung der PSI Rohrschutzmatte als zusätzlicher Schutz.

Vorteile, die sich auszahlen:

  • Kostenersparnis durch Einsparung von Verfüllmaterial, Transport- und Deponiekosten
  • dehnfähiges Polyethylenmaterial
  • stark verformbar, engmaschig
  • hoher Eindruckwiderstand
  • resistent gegen Mikroben und Bodenbakterien, Nässe etc.
  • UV-stabilisiert
Schutzhülsen

Schutzhülsen

Schutzhülsen zum Einschweißen oder Einschrauben, nach Norm (DIN 43772) oder diverse Sonderanfertigungen auf Anfrage.

Ausführungen:

  • Schutzhülsen zum Einschweißen
  • Schutzhülsen zum Einschrauben mit reduziertem Innengewinde
  • Schutzhülsen zum Einschrauben mit NPT Gewinde
  • Schutzhülsen zum Einschrauben NPT, mit reduziertem Innengewinde

Die Lieferung erfolgt mit kompletter Stempelung und Abnahmeprüfzeugnis DIN EN 10204 / 3.1 und einer Druck- und Dichtheitsprüfung PN 100 nach DIN 30690.

AusblaeserAusbläser

Ausbläser

Ausbläser zum gefahrlosen Ausblasen von Gasen in die Atmosphäre (Entspannungsleitungen, Atmungsleitungen, Sicherheitsabblaseventile).

Standard-Nennweiten DN 25-150 in Stahl oder Edelstahl.

Die Ausbläser Typ A sind entsprechend dem aktuellen Stand der Technik mit axialem Versatz zwischen Ausblaserohr und Entspannungsleitung zur Ableitung von Regenwasser konzipiert. Standardmäßig bieten wir die Ausbläser in den Nennweiten von DN 25 bis DN 150 und in den Werkstoffen Stahl und Edelstahl an.

Unsere Ausbläser Typ A werden in der Standardversion mit einem geraden Anschlussrohr nach unten mit einer Gesamtlänge von L4 = 1100 mm (große Nennweiten 1300 mm) gefertigt und entsprechen den Vorgaben der G442.

Ausbläser in anderen Dimensionen und anderen Ausführungen, z.B. mit 90°-Bogen, längeren Anschlussrohren oder mit Verschluss am unteren Ende des Ausbläsers, die bei Austrittsdrücken von ≥1,5 bar eingesetzt werden sollten, können wir Ihnen auf Anfrage anbieten.

3-Wege Kugelhahn

Drei-Wege-Kugelhahn

Der Dreiwege-Prüfhahn mit positiver Überdeckung (überschneidungsfrei) wird vorwiegend zur Prüfung von Mengenumwertern in Gasdruckregel- und Messanlagen eingesetzt.

Nach den Vorschriften des PTB und der Betreiber der Anlagen müssen die Mengenumwerter in regelmäßigen Intervallen geeicht werden.

Konstruktions-Merkmale:

  • voller Durchgang
  • O-Ring hinterlegte Kugeldichtung
  • Kugelküken-Bauweise
  • Griff mit Überwurfmutter verplombbar
  • große Stellungsanzeige

Der Dreiwege-Prüfhahn MW 17-3 wird in der Qualitätssicherung nach DIN 3230 T5 PG3 in folgenden Schritten nach Prüfplan geprüft:

  • Gehäuse-Druckprüfung, 150 bar
  • Dichtheitsprüfung der Anschlüsse und der Küken-Abdichtung 110 / 0,5 bar
  • Funktionsprüfung 100 bar

 

Blockkugelhahn

Blockkugelhahn

Blockkugelhahn mit lötloser Rohrverschraubung nach DIN 2353.

Das Gehäuse besteht aus galvanisch verzinktem Stahl. Optional ist eine Ausführung aus Edelstahl (1.4404/316L) verfügbar. Swagelok-Anschlüsse sind ebenfalls optional erhältlich.

DN 4.0 bis DN 25; Druckstufe: MOP 100; -20 °C bis +60 °C; DVGW zugelassen.

SAV-SBV Prüfeinheit

SAV-SBV Prüfeinheit

Die Prüfeinheit dient der Überprüfung und Überwachung des Ansprechverhaltens von Sicherheitsabsperrventilen (SAV) und Sicherheitsabblaseventilen (SBV) bzw. deren Kontrolleinrichtung mit oberer Abschaltung.
PN 100; -20°C bis +60°C; DVGW-Zulassung

Kammprofil-Dichtung

Schmutzfangsiebe

Asbestfreie feste Faserstoff-Schmutzfang-Siebdichtung für den Einsatz im Gasbereich mit Montagelasche und integriertem Siebgewebe.

Schmutzfang-Siebdichtungen dienen während der Anfahrzeit dem Schutz besonders empfindlicher Bauteile (z. B. Gaszähler, Regler) vor Verschmutzung, Schweißperlen, Schlackenresten oder ähnlichem. Die Befüllung der Anlage muss fachgerecht erfolgen. Fließgeschwindigkeiten bis zu ca. 10 m/sec dürfen nicht überschritten werden. Die Schmutzfang-Siebdichtungen sind konstruktionsbedingt nicht für Volllast ausgelegt, sollen nach einigen Tagen/Wochen entfernt werden und sind kein Ersatz für Gasfilter in einer Gasmess- und Regelanlage. Für höhere Belastungen empfiehlt sich der Einbau von Kegelhutsieben.

Kamm-Profildichtungen
mit Zentrierrand aus Weicheisen oder nichtrostendem Edelstahl, außer den Standard-Abmessungen sind auch Sonderausführungen möglich.
PN 10-100; DVGW-Zulassung

KegelhutsiebKegelhutsieb-Skizze

Kegelhutsieb

Kegelhutsiebe PN 16 oder ANSI 600 zum Einbau zwischen zwei Flansche,

  • für Flansche nach DIN oder ANSI (B 16.21),
  • mit Klemmring,
  • Lochblech mit Drahtgewebe innen- oder außenbeaufschlagt,
  • Drahtgewebe aus Edelstahl,
  • DN 50-400; PN 16,
  • komplette Stempelung und Abnahmeprüfzeugnis DIN EN 10204 3.1.
Mikrofeinfilter

Mikrofeinfilter

Der Steuergasfilter wird zum Schutz von nachgeschalteten Geräten direkt in die Steuerleitung mittels Verschraubung eingebaut.

Der Filter ist sowohl in Eck- als auch gerader Ausführung lieferbar. Der Filterblock beteht aus Stahl mit teflonisierter Oberfläche.

  • PN 100;
  • Betriebstemperaturen: -20°C bis +60°C;
  • DVGW-Zulassung