Ergebnisse 17 – 32 von 36 werden angezeigt

Rohrsattel-Skizze

Rohrsattel, bis 500 N/cm²

Besonders große Mediumrohre werden durch den PSI-Rohrsattel aus Polyethylen nach unten abgestützt. Die Rohrsattel werden unmittelbar hinter der Abschlussmanschette positioniert. Dadurch wird selbst bei hohen Erdauflasten einerseits das Mediumrohr in der ursprünglichen Postion fixiert und andererseits jeder Kontakt zwischen Mediumrohr und Mantelrohr verhindert.

Die Rohrsattel sind in unterschiedlichen Höhen erhältlich und auf die PSI-Kunststoff-Gleitkufenringe abgestimmt.

Polyethylen schwarz hat die gleichen Festigkeitseigenschaften wie die Polyethylen-Umhüllung der Stahlrohre, so dass eine Beschädigung der Isolierung vermieden wird.

Abdichtmanschette-KT

Abschlussmanschette Typ_KT

Bei Verlegung von medienführenden Rohrleitungen (z.B. Gasleitung, Wasserleitung, Abwasserleitung,…) unterhalb von Autobahnen, Hauptverkehrsstrassen, Bahngleisen usw. werden diese oft in Schutzrohren verlegt. Die Abschlussmanschetten dienen zum schmutzdichten und feuchtigkeitsdichten Verschließen des Ringraumes zwischen Medienrohr und Schutzrohr. Es stehen PSI Abschlussmanschetten für Neuverlegung und für nachträgliche Montage zur Verfügung.

Die PSI Abschlussmanschette Typ KT kann nur bei Neuverlegung eingesetzt werden.
Die Vorteile der Abschlussmanschette Typ KT liegen im Besonderen bei den geringen Lagerkosten, da nur 5 Typen für Schutzrohrgrößen von DN 100 bis DN 600 notwendig sind. Je Type sind zwei Schutzrohrgrößen als Kragen angeformt. Die mitgelieferten Edelstahlspannbänder sind universell für alle Durchmesser einsetzbar.

Endmanschette-AKT-AWM

Endmanschette Typ_AKT-AWM

Aus Sicherheitsgründen werden bei der Verlegung von Rohrleitungen häufig Mantelrohre eingesetzt. Die elastomere Endmanschette dient hierbei zur drucklosen Abdichtung des Raumes zwischen Mantelrohr und Medienrohr. Um das Medienrohr vor Korrosion zu schützen, muss das Innere des Schutzrohres möglichst trocken gehalten werden. Hierfür sind unsere Endmanschetten sowohl bei der Neuverlegung als auch beim nachträglichen Einbau eine besonders gut geeignete Variante, da sie individuell (einfach, mehrfach, konisch, geteilt) geliefert werden können. Endmanschetten schließen den Ringraum am Ende von Schutzrohren zum Mediumrohr hin schmutzdicht und feuchtigkeitsdicht ab. Für wasserdichte Anwendungen müssen besondere Maßnahmen getroffen werden.

Die Endmanschetten AKT/AWM sind Gummiformteile aus hochwertigem EPDM. Die konische Form der Manschette erlaubt den flexiblen Einsatz und ein Anpassen auf jeden Durchmesser des Medienrohres. Die innovative Manschette AWM hat ebenfalls die konische Form, jedoch liegt hier der Konus schon im Anlieferungszustand in Wellen und kann somit Dehnungen in Längsrichtung ausgleichen. Integrierte Wellen ermöglichen auch eine Montage bei nicht zentrischem Medienrohr. AKT/AWM Manschetten sind verfügbar bis zu einer Schutzrohrgröße von 800 mm.

Abschlussmanschette-DU

Abschlussmanschette Typ_DU

Medienführende Rohrleitungen (z.B. Gasleitung, Wasserleitung, Abwasserleitung,…) unterhalb von Autobahnen, Hauptverkehrsstrassen, Bahngleisen usw. werden oft in Schutzrohren verlegt. Die Abschlussmanschetten dienen zum schmutzdichten und feuchtigkeitsdichten Verschließen des Ringraumes zwischen Medienrohr und Schutzrohr.

Die Abschlussmanschetten vom Typ DU sind nur bei Neuverlegung einsetzbar und werden immer in der passenden Größe für die Kombination Mediumrohr/Schutzrohr geliefert. Eine weitere Anpassung auf der Baustelle ist nicht nötig. Die Abschlussmanschette vom Typ DU wird aus EPDM gefertigt, gleicht eine exzentrische Verlegung des Medienrohres aus und wird mit mitgelieferten Edelstahlbändern montiert.

Medienrohrgrößen: 20 mm – 762 mm
Schutzrohrgrößen: 90 mm – 965 mm

Endmanschette ADU

Endmanschette Typ_ADU

Aus Sicherheitsgründen werden bei der Verlegung von Rohrleitungen häufig Mantelrohre eingesetzt. Die elastomere Endmanschette dient hierbei zur drucklosen Abdichtung des Raumes zwischen Mantelrohr und Medienrohr. Um das Medienrohr vor Korrosion zu schützen, muss das Innere des Schutzrohres möglichst trocken gehalten werden. Hierfür sind unsere Endmanschetten sowohl bei der Neuverlegung als auch beim nachträglichen Einbau eine besonders gut geeignete Variante, da sie individuell (einfach, mehrfach, konisch, geteilt) geliefert werden können. Endmanschetten schließen den Ringraum am Ende von Schutzrohren zum Mediumrohr hin schmutzdicht und feuchtigkeitsdicht ab. Für wasserdichte Anwendungen müssen besondere Maßnahmen getroffen werden.

Endmanschetten vom Typ ADU sind als gespritztes Gummiformteil eine hochwertige und preisgünstige Möglichkeit Standardkombinationen von Schutzrohr und Mediumrohr zueinander abzudichten. Integrierte Wellen geben dem Produkt große Flexibilität und ermöglichen auch eine nicht zentrische Montage. ADU Manschetten sind bis zu 10% dehnbar.

Material: EPDM, dazugehörigen Spannbänder aus Edelstahl; Sondermaterial in Silikon auf Anfrage erhältlich.

Medienrohrgrößen: DN 20 – DN 500
Schutzrohrgrößen:  DN 40 – DN 600

Abdichtmanschette KG/KO

Abschlussmanschette Typ_KG / KO

Bei Verlegung von medienführenden Rohrleitungen (z.B. Gasleitung, Wasserleitung, Abwasserleitung,…) unterhalb von Autobahnen, Hauptverkehrsstrassen, Bahngleisen usw. werden diese oft in Schutzrohren verlegt. Die Abschlussmanschetten dienen zum schmutzdichten und feuchtigkeitsdichten Verschließen des Ringraumes zwischen Medienrohr und Schutzrohr. Es stehen PSI Abschlussmanschetten für Neuverlegung und für nachträgliche Montage zur Verfügung.

Abschlussmanschette Typ KG/KO (KG bei Neuverlegung, KO für nachträgliche Montage)
Die Abschlussmanschetten Typ KG/KO werden in konischer Form gefertigt. Durch die individuelle Anfertigung der Manschetten, sind sie nahezu für alle Rohrgrößen und Medienrohr/Schutzrohr Kombinationen lieferbar. Falls die Öffnung für das Medienrohr etwas zu klein ist kann diese bauseits angepasst werden (siehe Produktinformation/Montageanleitung).

Medienrohrgrößen: 32mm – 1320mm
Schutzrohrgrößen: 48,3mm – 2000mm
Ausgleich bei exzentrischer Verlegung des Medienrohres: bis ca. 500mm, bei größerer Abweichung auf Anfrage

Endmanschette AKG/AKO

Endmanschette Typ_AKG / AKO

Aus Sicherheitsgründen werden bei der Verlegung von Rohrleitungen häufig Mantelrohre eingesetzt. Die elastomere Endmanschette dient hierbei zur drucklosen Abdichtung des Raumes zwischen Mantelrohr und Medienrohr. Um das Medienrohr vor Korrosion zu schützen, muss das Innere des Schutzrohres möglichst trocken gehalten werden. Hierfür sind unsere Endmanschetten sowohl bei der Neuverlegung als auch beim nachträglichen Einbau eine besonders gut geeignete Variante, da sie individuell (einfach, mehrfach, konisch, geteilt) geliefert werden können. Endmanschetten schließen den Ringraum am Ende von Schutzrohren zum Mediumrohr hin schmutzdicht und feuchtigkeitsdicht ab. Für wasserdichte Anwendungen müssen besondere Maßnahmen getroffen werden.

Endmanschette Typ AKG/AKO (AKG bei Neuverlegung, AKO geteilt für nachträgliche Montage) sind als konischer Zuschnitt passend für die Abdichtung der jeweiligen Rohrkombination zueinander gefertigt. Die individuell gefertigte Manschette ist für nahezu alle Rohrgrößen lieferbar. Neoprengummi in einer durchgehenden Dicke von 2 mm und die dazugehörigen Spannbänder in Edelstahl machen die Manschette zu einem hochwertigen und flexiblen Produkt.

Medienrohrgrößen: 32mm – 1255mm
Schutzrohrgrößen: 53mm – 2222mm

Abdichtmanschette-STM

Abschlussmanschette Typ_STM

Bei Verlegung von medienführenden Rohrleitungen (z.B. Gasleitung, Wasserleitung, Abwasserleitung,…) unterhalb von Autobahnen, Hauptverkehrsstrassen, Bahngleisen usw. werden diese oft in Schutzrohren verlegt. Die Abschlussmanschetten dienen zum schmutzdichten und feuchtigkeitsdichten Verschließen des Ringraumes zwischen Medienrohr und Schutzrohr. Es stehen PSI Abschlussmanschetten für Neuverlegung und für nachträgliche Montage zur Verfügung.

Die nahtlosen Abschlussmanschetten vom Typ STM werden nach Ihren besonderen Anforderungen gefertigt und sind nur bei Neuverlegung einsetzbar. Sie sind für fast alle Rohrgrößen lieferbar. Gerade bei extremen Exzentrizitäten oder wenn mehrere Öffnungen z.B. für weitere Kabelschutzrohre benötigt werden, ist diese Manschette die geeignete Type. Diese Manschette ist auch als verstärkte Ausführung (Typ STMV) für höhere mechanische Belastung verfügbar.

Medienrohrgrößen: 50mm – 1200mm
Schutzrohrgrößen: 200mm – 1600mm

Mehrfach-Endmanschette ASTM

Endmanschette Typ_ASTM

Die nahtlosen Endmanschetten vom Typ ASTM sind die hochwertigste und stabilste Variante aus weich PVC zur Abdichtung zwischen Schutzrohr und Medienrohr.

Werden medienführende Rohrleitungen (z.B. Gasleitung, Wasserleitung, Abwasserleitung,…) unterhalb von Autobahnen, Hauptverkehrsstrassen, Bahngleisen usw. verlegt, werden diese oft in Schutzrohren verlegt. Die Endmanschetten dienen zum schmutzdichten und feuchtigkeitsdichten Verschließen des Ringraumes zwischen Medienrohr und Schutzrohr.

Endmanschetten vom Typ ASTM werden nach Ihren besonderen Anforderungen gefertigt. Sie sind nur bei Neuverlegung einsetzbar und für fast alle Rohrgrößen lieferbar. Die Materialdicke bliegt bei 5 mm. Die Manschette ist bis ca. 55°C temperaturbeständig.

Gerade bei extremen Exzentrizitäten oder wenn mehrere Öffnungen z.B. für weitere Kabelschutzrohre benötigt werden, ist diese Manschette die geeignete Type.

Medienrohrgrößen: 50mm – 1200mm
Schutzrohrgrößen: 200mm – 1600mm

Aquastopper

Aqua Stopper

Der Aqua Stopper Rohrverschlussstopfen dient hauptsächlich der Abdichtung von offenen Rohrenden an Rohrleitungen aller Art. Aqua Stopper Rohrverschlussstopfen können zusätzlich für Druckprüfungen mit Wasser oder Luft eingesetzt werden. Das Dichtelement der Aqua Stopper Rohrverschlussstopfen wird durch verschrauben der Flügelmutter am Durchlassgewinde radial ausgedehnt, somit wird eine sichere und schnelle Abdichtung im Rohrquerschnitt erreicht. Das Durchlassgewinde mit Verschlusskappe dient zum Befüllen und Entleeren der zu prüfenden Rohrleitung.

Anwendungsgebiete: Reparatur, Druckprüfung, Inspektion, Spülen, Allgemeine Rohrinstallationen, temporärer Verschluss von Mauerdurchführungen

Für Rohrleitungen aus: Stahl, Kunststoff, Guss, Steinzeug, Rohre mit Innenverkleidung

Vorteile:

  • Schnelle und einfache Montage
  • mehrfach wiederverwendbar
  • Sichere Abdichtung bei Druckprüfung mit Luft oder Wasser
  • Mit Ausdrücksicherung bis zu 1,5 bar druckdicht – Nennweitenabhängig
  • 2 in 1 = Abdichtung mit direkter Befüll- und Entleerungs-Möglichkeit am Aqua Stopper Rohrverschlussstopfen
  • kostengünstig
FlexPack Dichtungsset DN150FlexPack DN150

FlexPack-Plus, FlexSeal

Das Dichtungsset Flexpack & Flexpack Plus  besteht aus einer Manschettendichtungen 2B, Typ SC und einem bzw. zwei Flexringen FR. Die Manschettendichtung 2B, Typ SC dient der Verbindung von Rohren mit gleichem Nenndurchmesser aber unterschiedlicher Aussendurchmesser aufgrund z.B. unterschiedlicher Materialien. AD-Unterschiede von bis zu 12 mm können ohne Ausgleichsringe überbrückt werden. Bei einer AD-Differenz >12 mm ist zwingend der Einsatz von Ausgleichsringen Flexring FR nötig.

Folgende Rohre können problemlos verbunden werden: KG, SML, GGG, GFK, Eternit, Eurotop

Somit ergeben sich zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten beim Verlegen, bei der Reparatur und bei der Wartung von Abwasserrohren aller Art.

PRODUKTVORTEILE:

  • nach DIN EN 295, Teil 4
  • bauaufsichtlich zugelassen
  • hochwertiger EPDM-Gummi nach DIN EN 681-1 sorgt für eine sichere Abdichtung.
  • alle Stahlkomponenten aus V2A (1.4301).
  • Gesamtbreite der Manschette: 80 mm bis 190 mm je nach DN
  • lieferbar für DN 100, DN 150, DN 200
  • geringe Lagerkosten
Adapterkupplung AC

Adapterkupplung AC

Die Adapterkupplung AC von Flexseal verbindet Rohre aus unterschiedlichen Rohrwerkstoffen und Nennweiten im jeweiligen Außendurchmesserbereich miteinander.

Adapterkupplungen sollten nur bei Verbindungen ohne hohe Scherlastanforderung z.B. durch ungleichmäßiges Verdichten oder durch Verkehrslasten zum Einsatz kommen.

Bei der Verbindung von Rohren unterschiedlicher Innendurchmesser (DN) ist gegebenenfalls die Fließrichtung zu beachten.
Flexseal Adapterkupplungen sind für alle Rohrarten geeignet, wenn die entsprechenden Außendurchmesser in den AD-Bereich der Tabelle (1+2) passen.

PRODUKTVORTEILE:

  • Einfache Montage mit V2A Spannbändern (liegen bei)
  • aus hochwertigem EPDM
  • Verbindet Rohre aus unterschiedlichen Materialien
  • Verbindet Rohre mit unterschiedlichen Außendurchmessern
  • Erfüllt alle Prüfkriterien der DIN EN 295-4
Anschlusselement TA90Anschlusselement TA45

Anschlusselement TA, FlexSeal

Das Anschlusselement Typ TA bietet eine rasche und kostengünstige Möglichkeit, KG-Rohre oder Gussrohre DN 100, DN 150 oder DN 200 an alle glattwandigen Hauptrohre mit einem DA von 400 mm in 45 Grad oder 90 Grad anzuschliessen.

Das Dichtelement aus EPDM wird mit mindestens 3 Spannbändern aus Edelstahl an dem Hauptrohr befestigt, so dass dieses IMMER dicht verbunden ist. Die Flexseal TA-Sattelstücke sind für den Einsatz im Abwasserbereich konzipiert und widerstehen einem Druck von mindestens 0,6 bar.

PRODUKTVORTEILE:

  • 45 Grad oder 90 Grad Anschluss
  • Kein Spezialwerkzeug nötig.
  • Hochwertiger EPDM-Gummi nach DIN EN 681-1 sorgt für eine sichere Abdichtung.
  • Alle Stahlkomponenten aus V2A (1.4301).
  • Druckstufe 0,6 bar
Unicon-ManschettendichtungUnicon: Steinzeug/geripptes PE-Rohr

UNICON Dichtung, FlexSeal

Die Manschettendichtung UNICON von Flexseal verbindet Rohre gleicher Nennweite und unterschiedlicher Materialien sicher und zuverlässig auch ohne Ausgleichsringe.
Mit der Verwendung von UNICON Manschetten können die meisten Rohrverbindungen – unabhängig von der Rohrart, egal aus welchem Material, egal ob mit glatter oder gerippter Oberfläche – schnell und sicher hergestellt werden. Die durchdachte Konstruktion erlaubt eine einfache Montage mit handelsüblichen Werkzeugen.

UNICON Manschetten sind für Nennweiten von DN100 bis DN 400 lieferbar!

PRODUKTVORTEILE:

  • Kein Gleitmittel nötig.
  • Kein Spezialwerkzeug nötig.
  • Hochwertiger EPDM-Gummi nach DIN EN 681-1 sorgt für eine sichere Abdichtung.
  • Alle Stahlkomponenten aus V2A (1.4301).
  • Gesamtbreite der Manschette: 170mm.
  • Geprüft bis 2,5 bar.
  • Alle Unicon Manschetten erfüllen die Leistungsanforderungen der DIN EN 295-4 und DIN 4060.
ICON ManschetteICON Manschette

ICON Dichtung, FlexSeal

Die Manschettendichtung ICON von Flexseal ist eine Innendichtung und ermöglicht endlich eine Verbindung Rohre gleicher Nennweite und unterschiedlicher Materialien durch eine innenliegende Dichtung. Die innovative Konstruktion ermöglicht eine sichere und zuverlässige Verbindung zweier Abwasserrohre mit gleichem Innendurchmesser aber unterschiedlichem Material.

Das EPDM Profil dichtet in Verbindung mit einer speziellen Spannmechanik Abwasserrohre von DN 150 bis DN 400 wasserdicht und luftdicht ab.

PRODUKTVORTEILE:

  • keine zusätzlichen Materialien nötig;
  • Die ICON entspricht den Anforderungen der DIN EN 295-4! Bauaufsichtliche Zulassung beantragt!
  • Die Verbindung ist dauerhaft dicht. Keine Aufweichung oder Kontaminierung des Bodens durch Abwasser!
  • Durch die hohe Lebensdauer entstehen keine weiteren Kosten für Überwachung und Wartung.
Pushfit-Steckverbinder für Rohre

Pushfit Steckverbinder – Flexseal

Der Steckverbinder Pushfit verbindet Kunststoffrohre, Gussrohre und Stahlrohre mit unterschiedlichen Außendurchmessern über die Rohrinnenfläche, wenn aus unterschiedlichsten Gründen keine normale Manschettendichtung zum Einsatz kommen kann.

Der neue Steckverbinder Pushfit steckt nur 52 mm auf jeder Seite in den zu verbindenden Rohren und verringert den Rohrquerschnitt um weniger als 10%!

PRODUKTVORTEILE:

  • Einfache Steckverbindung – kein Werkzeug erforderlich
  • Kann schnell demontiert und wiederverwendet werden
  • Verbindet alle Rohre mit einem Innendurchmesser von 99 – 103 mm (die gebräuchlichsten Kunststoff – und Gussrohre)
  • Verbindet Rohre mit unterschiedlichen Außendurchmessern und/oder beschädigten Rohraußenoberflächen.
  • Keine Reinigung der Rohraußenoberfl ächen erforderlich
  • Die integrierte Einschubsicherung ermöglicht eine zuverlässige, sichere und schnelle Montage.
  • Erfüllt alle Prüfkriterien der DIN EN 295-4