Wanddurchführungen dienen der sicheren Durchführung von Kabeln und Rohren durch Wände. Dabei ist es wichtig, dass die Durchführung wasserdicht und gasdicht ist.

Meistens besteht eine Wanddurchführung aus einem Schutzrohr und einer Ringraumdichtung, die den Spalt zwischen Schutzrohr und Mediumrohr abdichtet. Die Ringraumdichtung kann als einteiliges Dichtungselement, als zweiteiliges Dichtungselement oder als Gliederkette ausgeführt sein. Mehrteilige Elemente und Gliederketten sind auch für die Nachrüstung geeignet. Das Schutzrohr kann ein einfaches PVC-Rohr sein, dass mit einem Mauerkragen gemeinsam einbetoniert wird, oder eine Mauerhülse aus Faserzement, Stahl oder PVC sein. Statt einem Schutzrohr kann in vollem Material auch eine Kernbohrung zur Anwendung kommen.

1–12 von 20 Ergebnissen werden angezeigt.